Geschichte

Die Tischtennis-Abteilung von der Gründung bis heute…

1948 Gründung der TT-Abteilung im TV Sontheim
Gründungsmitglieder: Richard Bauer – Walter Hohenacker – Karl Neidhard – Heinz Würth (einzig Überlebender 2015)
Kurz darauf kamen noch Walter Link und Hans Scheffler dazu.
1. TT-Abteilungsleiter: Richard Bauer 1948-1949
1949 Teilnahme am Spielbetrieb mit einer Mannschaft in der Bezirksliga
1950 Erste Erfolge durch Otto Schilling im Versehrten-Sport. Württemb. Einzelmeister, ein 2. Platz bei den süddt. Meisterschaften und ein 3.Platz bei den Deutschen Einzel Versehrten-Meisterschaften
1952 Erstes gezieltes Jugendtraining durch Walter Link. Sein Garagen-Training war die Grundlage für viele Jugendmeisterschaften in Folge
1960 Aufstieg der 1. Herrenmannschaft in die Landesliga
1966  Landesligameister und Aufstieg in die Verbandsklasse. Auch die Damenmannschaft steigt in die Landesliga auf.
Walter Link war von 1950-1966 TT-Abteilungsleiter
1968 1. Heilbronner Käthchen Tischtennis-Turnier durch die Abteilung ausgerichtet
1970 Jungenmannschaft wurde zum 19.Mal in Folge Jugendbezirksmeister
Walter Fegert war von 1967-1970 TT-Abteilungsleiter
1971 Fusion zwischen TV Sontheim und VfB Sontheim zur TSV Sontheim
1972 Mädchenmannschaft wird unter Trainer Manfred Glaser süddeutscher Mannschaftsmeister
1973 Aufstieg der 1. Herrenmannschaft in die 2. Liga Süd.
Erster Derbysieg gegen Neckarsulm im Jahre 1976
Bernhard Kilgus war von 1971-1976 TT-Abteilungsleiter
Jürgen Wenzel war von 1977-1980 TT-Abteilungsleiter
1981 Nach Siegen im Entscheidungsturnier über Frickenhausen und Neckarsulm steigt die 1. Herrenmannschaft in die
2. Bundesliga auf
1982 1. Herrenmannschaft wird württembergischer Pokalsieger
1983 1. Herrenmannschaft holt auch die süddeutsche Pokalmeisterschaft
Bernhard Kilgus war von 1981-1984 TT-Abteilungsleiter
1986 Vizemeisterschaft in der 2.Bundesliga durch 1. Herrenmannschaft
Lothar Löchner war von 1985-1987 TT-Abteilungsleiter
1988 1. Herrenmannschaft wird Meister der 2. Bundesliga und steigt in die 1. Bundesliga auf
TSV Maxell Sontheim wurde als Profiabteilung gegründet und ausgegliedert
1988
bis
1996
1. Bundesliga mit Spielern wie Kucharsky, Chen Xinhua, Xu, J. Rebel, H. Wirkner, B. Pils, P. Link, P. Becker und andere
Nach Siegen über Budapest und BTK Falkenberg (Schweden) mit Ex-Weltmeister J. Persson, Europameister P. Nilson und
S. Fetzner wurde das Endspiel im ETTU-Pokal gegen Ochsenhausen erreicht, aber leider verloren
1997 Abstieg in die 2. Bundesliga
1998 50jähriges Jubiläum der TT-Abteilung
Hans-Jürgen Klein war von 1988-1998 TT-Abteilungsleiter
1999 M. Behringer wird deutscher Meister im Schüler Mixed
M. Dudek und A. Klosek gehören zur deutschen Spitze in der Jugend
Wolfgang Dickmann war von 1999-2000 TT-Abteilungsleiter
2000 G. Stephan wird deutscher Jugendmeister im Doppel
A. Klosek gibt mit 14 Jahren sein Debüt in der 2. Bundesliga
2002 Fusion von TSV Sontheim und TG Heilbronn zur TSG 1845 Heilbronn mit über 6000 Mitgliedern
2003 Neue Sporthalle „Im Schuttrain“ eingeweiht
Walter Link, langjähriger erfolgreicher Jugendtrainer mit 80 Jahren verstorben
Förderstützpunkt des TTVWH wird in Heilbronn installiert
TSG Heilbronn erhält „Grünes Band“ der Dresdner Bank und des Deutschen Sportbundes für hervorragende Leistungen
Abstieg der 1. Herrenmannschaft in die Regionalliga – 23 weitere Mannschaften spielen für die TSG
2004 M.Dudek wird mit A.Krieger deutscher Jugendmeister im Doppel
Jugend U15 wird württ. Meister und belegt den 5. Platz bei den Deutschen Meisterschaften
2005 M. Dudek  und A. Klosek werden süddeutscher Meister im Herrendoppel
H. Bärwald und M. Hagner werden württ. Meister im Doppel und M. Hagner wird württ. Meister im Einzel U18
2008 Abstieg in die Oberliga Baden Württemberg
40 Jahre Heilbronner Käthchen Tischtennis-Turnier
2009 Mädchenmannschaft U15 wird Deutscher Meister
2010 Jungenmannschaft U15 wird Baden-Württembergischer Meister und belegt bei den deutschen Meisterschaften den 4. Platz
2011 Sieben Spieler der TSG qualifizieren sich für das Bundesfinale Jugend trainiert für Olympia im Schulwettbewerb mit dem JKG Heilbronn und belegen den 3. Platz
Jungenmannschaft U15 wird Baden-Württembergischer Meister und belegt bei den deutschen Meisterschaften den 2. Platz
2012 Tom Mayer wird Baden-Württembergischer Jugendmeister im Einzel, Doppel und mit der Mannschaft
2013  Jochen Wollmert, mehrfacher Paralympics-Sieger, kann für die 1.Herrenmannschaft verpflichtet werden
 1.Herrenmannschaft steigt in die Regionalliga auf
 Tom Mayer wird mit 14 Jahren Stammspieler der 1.Herrenmannschaft
 Jungenmannschaft U15 wird Baden-Württ. Meister und belegt bei den deutschen Meisterschaften den 3.Platz
 Walter Fegert war von 2000-2013 TT-Abteilungsleiter - Gerd Schäfer ist sein amtierender Nachfolger
Tom Mayer gewinnt die Top 24 Rangliste U18
2015 Jungenmannschaft U18 wird Baden-Württ. Meister und holt sich danach auch den Titel des
„Deutscher Mannschaftsmeister U18“
Die TSG Jugendabteilung startet mit einem Novum in die Saison 2015/16. Erstmals in der Verbandsklasse Nord stellt die TSG 1845 Heilbronn drei Jugendmannschaften in der höchsten Jugendklasse